Jeder, der in den 1990er Jahren aufgewachsen ist, erinnert sich wohl an den Klassiker Snake. Das Spiel gilt als Meilenstein in der Geschichte von Spielen für das Handy und spätestens, als es standardmäßig auf Nokia-Handys installiert zu finden war, wurde das Spiel immer populärer. Wir werfen hier einen Blick auf die Geschichte und den Hype rund um den Klassiker Snake.

Die Geschichte von Snake

Mitte der 1970er Jahre war das Spiel Snake bereits auf Arcade-Automaten zu finden. Es gewann aber erst richtig an Beliebtheit, als es ab dem Jahr 1997 auf Nokia-Handys vorinstalliert wurde. In diesem Zusammenhang lässt sich sagen, dass Snake eine Art Mutter aller Handyspiele ist und die neue Ära der Handyspiele einläutete. Der Programmierer Taneli Armanto war völlig geschockt von seinem Erfolg, er hatte nicht damit gerechnet, dass das Spiel so populär werden würde.

Das Spiel ist sehr einfach, sowohl optisch wie auch in Bezug auf die Spielregeln. Gespielt wird mit einer Schlange, die in vier Richtungen bewegt werden kann. Auf dem Bildschirm erscheinen dann zufällig einzelne Pixel, die die Schlange fangen, also ,,fressen”, muss. Gelingt es dem Spieler, die Pixel zu fressen, so steigt die Punktzahl sowie auch die Gesamtlänge der Schlange, die es zu steuern gilt. Das Spiel ist vorbei, wenn die Schlange an den Rand des Bildschirms gelangt oder wenn sie ihren eigenen Körper berührt.

Snake heute

Heutzutage sind Handyspiele natürlich wesentlich weiter entwickelt, Schlangen sind in den verschiedensten Spielen anzutreffen, sogar in Spielautomaten für das Handy sind sie zu finden. Snake ist und bleibt aber ein Klassiker, den jeder kennt und gern spielt. Die Plattform Youtube erlaubte sich beispielsweise einen Scherz, indem man ein Snake-Feature in die Videos einbaute. Pausiert man ein Video und hält die Pfeiltaste gedrückt, so erscheint das beliebte Spiel auf einem schwarzen Bildschirm und es kann direkt gespielt werden. Das Spiel kann außerdem auch weiterhin auf jedem Smartphone gespielt werden, da es sowohl für Android als auch für das iPhone passende Apps gibt.