Es gibt harmlose Schlangen, es gibt aber auch Schlangen, die in der Lage sind, Menschen in wenigen Minuten zu töten. Mit dem Verabreichen von spezieller Medizin in Form von Antivenin können Leben gerettet werden, manchmal kann jede Hilfe aber auch zu spät kommen. Wir zeigen, welches die gefährlichsten Schlangen der Welt sind.

Inlandtaipan

Mit einem einzigen Biss ist der Inlandtaipan in der Lage, 110 Milligramm Gift zu verabreichen. Mit diesem Gift könnte er etwa 100 Menschen töten. Der Taipan gilt als die giftigste Schlange der Welt, er lebt aber in einem weniger besiedelten Gebiet und ist deshalb eher selten anzutreffen. Im Winter hat die Schlange eine dunkle Färbung, im Sommer ist sie heller. Der Inlandtaipan kann außerdem bis zu 2,5 Meter lang werden und zählt zu der Familie der Giftnattern.

Gewöhnliche Braunschlange

Diese Schlange wird bis zu 2,4 Meter lang und zählt ebenfalls zu den Giftnattern. Sie wird als die zweitgiftigste Schlange der Welt bezeichnet und wird für die meisten tödlichen Bisse in Australien verantwortlich gemacht. Die Gewöhnliche Braunschlange gilt als sehr aggressiv, ohne medizinische Hilfe sterben etwa 90% der gebissenen Menschen an den Folgen des Angriffs.

Küstentaipan

Der Küstentaipan kann bis zu 3,5 Meter lang werden und hat Giftzähne, die bis zu 13 mm lang sind. Er ist außerdem die längste Giftschlange, die in Australien zu finden ist. Mit nur einem Biss ist der Küstentaipan in der Lage, 12.000 Meerschweinchen zu töten. Mittlerweile gibt es ein Gegenmittel, zuvor verliefen aber 100% der Angriffe tödlich. Da sich dieser Taipan in der Nähe von Menschen aufhält, ist er, im Gegensatz zum Inlandtaipan, deutlich gefährlicher und ein Biss wahrscheinlicher. Die Schlange gilt zudem als aggressiv, somit wird sie als weltweit drittgiftigste Landschlange bezeichnet.

Tigerotter

Die Tigerotter gilt als sehr aggressiv und verfügt außerdem über ein sehr starkes Gift. Die Schlange ist im Süden Australien anzutreffen und wird bis zu 1,5 Meter lang. Etwa 80% der Unfälle verlaufen tödlich, wenn kein Gegengift verabreicht wird.

Mulgaschlange

Die Mulgaschlange zählt zu der Familie der Giftottern und wird bis zu 3 Meter lang. Sie produziert die größte Menge an Gift, zu Angriffen kommt es aber eher selten. Vom Aussehen her ähnelt sie dem Inlandtaipan, denn beide Schlangen besitzen eine ähnliche Färbung.