In unseren heimischen Gebieten finden sich einige Schlangenarten, die in der Regel aber absolut harmlos sind. In Deutschland gibt es 6 Schlangenarten und sie stehen alle unter Naturschutz. Wir zeigen, welche Schlangenarten sich in Deutschland finden und geben Auskunft über den Lebensraum und die Gewohnheiten der fußlosen Reptilien.

Kreuzotter und Aspisviper

Die Kreuzotter und die Aspisviper zählen beide zu den giftigen Schlangenarten. Die Kreuzotter ist im norddeutschen Tiefland und in alpinen Gegenden zu finden, doch sie ist stark vom Aussterben bedroht. Sie wird etwa bis zu 70 cm lang und fühlt sich auch in Moor- oder Heidelandschaften wohl, auch auf Hiddensee und Rügen ist sie zu finden.

Die Aspisviper gilt als Schlange mit “strengem Blick”, denn ihre Pupillen sind schlitzförmig und sie hat eine hervorstechende Oberaugenplatte. Auch diese Schlange ist leider vom Aussterben bedroht, zu finden ist sie nur noch im südlichen Teil des Schwarzwaldes. Der Biss einer Aspisviper kann, ähnlich wie der einer Kreuzotter, lebensgefährlich sein, grundsätzlich gilt dies aber eher für Kinder oder kranke sowie alte Menschen.

Ungefährliche Schlangenarten

Die anderen Schlangenarten, die in Deutschland zu finden sind, sind harmlos. Die Ringelnatter wird beispielsweise nur bis zu 1,5 Meter lang und hat keine Giftzähne. Gewöhnlich ist sie an Gewässern anzutreffen. Die Würfelnatter ist eine Wasserschlange, die ein Würfelmuster hat. Sie ist eine gute Schwimmerin, kann außerdem tauchen und hält sich deshalb grundsätzlich die meiste Zeit über im Wasser auf. Zu finden ist sie in Rheinland-Pfalz an der Lahn, der Nahe und der Mosel.

Die Äskulapnatter ist die längste Schlange, sie kann bis zu zwei Meter groß werden. Anzutreffen ist sie an der Donau, im südlichen Odenwald oder im Rheingau. Im Winter lebt sie in Baumstümpfen oder zwischen Felsen und die Jungen kommen im Spätsommer zur Welt.

Blindschleichen sind übrigens keine Schlangen, sondern langgestreckte Echsen ohne Beine. Der Name lässt es zwar vermuten, diese Echsen sind aber nicht blind.